Please update your Flash Player to view content.

Meine neue Meditations-CD

Channeling - Geführte Meditation auf CD

Channeling-CD

Text und Sprecher: Martin Heinz

Musik: Thomas Nolte

Hörprobe und Infos

Invokation des Erwachens

Die Meditation zum Lichtkörper-Prozess

Erwachen

Text und Sprecher: Martin Heinz

Musik: Thomas Nolte

Video-Meditation, Text, Beschreibung und

Freier Audio-Download

Terminkalender

Benutzeranmeldung

Unser Newsletter

Deine Nachrichten

Sie sind nicht eingeloggt.

Positive Realitätsgestaltung

ReCreate®

ReCreate

Meine neue Website zur Persönliche Schöpfung ist JETZT online!

www.recreate-coaching.de

Wer ist online

Wir haben 582 Gäste online

Besucher-Statistik

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute764
mod_vvisit_counterGestern1233
mod_vvisit_counterDiese Woche764
mod_vvisit_counterLetze Woche8854
mod_vvisit_counterDiesen Monat36158
mod_vvisit_counterLetzen Monat42080
mod_vvisit_counterGesamt5538508

Die Romanverfilmung

Banner
Die Universellen Gesetze
Das Gesetz von Ursache und Wirkung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Freitag, den 23. Oktober 2009 um 17:28 Uhr

Das Gesetz des Karma

Das Gesetz von Ursache und Wirkung erklärt sich daraus, dass alles, die gesamte Schöpfung reine Energie ist. Unsere Gedanken, unsere Gefühle, all unser Wissen, aber auch die gesamte physische Welt, alles ist Energie. Dass Materie äquivalent zu Energie ist, hat bereits Einstein in seiner Relativitätstheorie herausgefunden. Dass die gesamte vorhandene Energie unmittelbar in einem holographischen Bewusstseinsfeld miteinander verbunden ist, ohne die Grenzen von Raum und Zeit, wurde in jüngster Zeit durch die Quantenphysik bestätigt.
In Versuchen konnten die Eigenschaften von bestimmten Quanten überlichtschnell auf entfernte Quanten übertragen werden. Man fand auch heraus, dass das Messergebnis der Quanten durch die Erwartungen der Wissenschaftler beeinflussbar war. Damit steht auch wissenschaftlich fest, dass es so etwas wie ein Bewusstseinsfeld geben muss, das auf unsere Gedanken reagiert.
Energie kann nicht verloren gehen (Physikalisch: Energieerhaltungssatz). Da Energie = Information = Bewusstsein ist, gehen auch unsere Gedanken und Gefühle nicht verloren. Vielmehr manifestieren sie sich, in dem sie in unserem Leben Schöpfung werden. D.h. wir gestalten unsere Umgebung kollektiv mit den anderen Menschenseelen durch unsere Gedanken und Gefühle sowie durch das, was wir in unserem Unterbewusstsein glauben.
Wenn wir etwas denken, fühlen oder tun erzeugen wir ein bestimmtes Schwingungsmuster, welches dann danach strebt, sich zu verwirklichen. Dieses Schwingungsmuster enthält, da die Summe aller im Universum vorhandenen Muster ausgeglichen ist, immer alle Aspekte der Erfahrung, die wir mit unseren Gefühlen, Gedanken und Taten manifestieren. Das heißt, unsere Gedanken, unsere Gefühle, Glauben und Taten sind die Ursache, und die damit generierten Energiemuster sind die Wirkung. Wenn wir ein solches Muster um uns erzeugen, kehrt also immer die Wirkung zu uns selbst zurück, da das Muster ausgeglichen werden will.
Wenn wir ein solches Muster in einem Leben nicht ausgeglichen haben, dann begegnet es uns in den folgenden Leben wieder, bis wir es aufgelöst haben.
Wie erkennen wir, dass wir ein solches Muster bearbeiten müssen? Wir erkennen es durch das Gesetz der Resonanz.



0 Klicks
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 09. Juni 2011 um 11:20 Uhr
 
Das Gesetz der Resonanz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Freitag, den 23. Oktober 2009 um 17:29 Uhr

Das Gesetz der Anziehung

Das Wiedererkennen unserer verdrängten Muster aber auch unserer Lern- und Lebensaufgaben geschieht durch das Gesetz der Resonanz, dass sich auch aus dem Gesetz von Ursache und Wirkung ableiten lässt. Stell Dir vor, das Muster, das Du auszugleichen hätten, wäre der Klang einer Glocke. Wenn Du diese Glocke anschlägst, wird sie das Schwingungsmuster aussenden. In dem Moment, in welchem sich ähnliche Glocken in der Nähe befinden, fangen diese automatisch an, im selben Klang zu schwingen. Das ist das Gesetz der Resonanz.

Und genauso ziehst Du alle Schwingungsmuster in Form von Ereignissen in Deine Nähe, die etwas mit Lernaufgaben zu tun haben, die Du noch nicht bewältigt hast an. Daher wird das Gesetz der Resonanz auch als Gesetz der Affinität bezeichnet.

Das Gesetz der Wiederkehr des Verdrängten

Gelangst Du in die Nähe eines Ereignisses, eines Menschen, einer Situation, die eine ähnliche Schwingungssignatur wie Deine eigenen Muster aufweisen, so wirst Du selbst in Resonanz versetzt. Du gehst auf dieses Muster ein und musst Dich zwangsweise damit auseinandersetzen. Dies geschieht so oft, bis Du das Muster gänzlich aufgelöst hast.

Auch wenn Du versuchst, dieser Schwingungssignatur aus dem Weg zu gehen, wird sie Dir immer wieder begegnen, wird sie immer wieder die Emotionen, die Anziehungskraft auf Dich ausüben, die Dich dazu bewegt, Dich damit auseinanderzusetzen.

Sobald Du das Thema vollständig bearbeitet hast, ist die Schwingungssignatur in Dir ausgeglichen, quasi ausgelöscht. Du gerätst also fortan auch dann, wenn Du Menschen oder Situationen mit einer entsprechenden Schwingungssignatur begegnen nicht mehr in Resonanz - Du bemerkst sie gar nicht mehr, weil es Dich in Deinem Innern nicht mehr berührt, keine Emotionen mehr auslöst.



0 Klicks
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 23. Oktober 2009 um 17:38 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 4