Please update your Flash Player to view content.

Meine neue Meditations-CD

Channeling - Geführte Meditation auf CD

Channeling-CD

Text und Sprecher: Martin Heinz

Musik: Thomas Nolte

Hörprobe und Infos

Invokation des Erwachens

Die Meditation zum Lichtkörper-Prozess

Erwachen

Text und Sprecher: Martin Heinz

Musik: Thomas Nolte

Video-Meditation, Text, Beschreibung und

Freier Audio-Download

Terminkalender

Benutzeranmeldung

Unser Newsletter

Deine Nachrichten

Sie sind nicht eingeloggt.

Positive Realitätsgestaltung

ReCreate®

ReCreate

Meine neue Website zur Persönliche Schöpfung ist JETZT online!

www.recreate-coaching.de

Wer ist online

Wir haben 592 Gäste online

Besucher-Statistik

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute775
mod_vvisit_counterGestern1233
mod_vvisit_counterDiese Woche775
mod_vvisit_counterLetze Woche8854
mod_vvisit_counterDiesen Monat36169
mod_vvisit_counterLetzen Monat42080
mod_vvisit_counterGesamt5538519

Die Romanverfilmung

Banner
Engel und Aufgestiegene Meister

ReCreate-thumbWie können wir Hilfe und Unterstützung von den Engeln erhalten, wenn wir uns gerade in einer Lebenskrise befinden oder besondere Herausforderungen bewältigen müssen? Und wie können wir lernen, mit Engeln und Meistern Kontakt aufzunehmen? Gibt es eine höhere Göttliche Quelle, mit der wir in einen unmittelbaren Dialog eintreten können? Auf diese und weitere Fragen erhältst Du Antwort in der Rubrik "Engel und Meister".

Du möchtest mehr erfahren und selbst erleben, wie Du in Kontakt mit der Göttlichen Ebene kommen kannst? Dann melde Dich an zum ReCreate® - Wochenendseminar "Channeling" (15. - 16.03.2014).

Hier gibt es ausführliche Informationen zu diesem Seminar. (Anmeldeschluss: 28.02.2014)



0 Klicks


Was sind Engel und Aufgestiegene Meister PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Samstag, den 24. Oktober 2009 um 06:04 Uhr

Das Wort "Engel" kommt aus dem Lateinischen: Angelus (plur.: angeli), davor aus dem griechischen: Ho angeloi und bedeutet „Bote“. Der Engel ist in vielen Religionen ein Wesen, das Gott oder den Göttern zur Seite steht, aber von ihnen unterschieden wird. In der religionswissenschaftlichen Darstellung werden Engel als Wesen der jüdischen, christlichen und islamischen Mythologie gedeutet.

Engel haben seit jeher die Menschen fasziniert, tauchten sie doch immer in den MoEngelmenten der größten Not auf, um zu helfen. In der Bibel besteht ihre Hauptaufgabe darin, eine Botschaft zu überbringen (daher der Name "Bote" ) oder jemanden an einen bestimmten Ort zu führen.

Aufgestiegene Meister sind ebenfalls Lichtwesen, die den Menschen auf der Erde beiseite stehen. Sie haben vor allem die Aufgabe, den Menschen bei der Entfaltung ihres Bewusstseins beizustehen. Sie arbeiten in engem Verbund mit den Engeln zusammen, sind aber keine Engel. Denn während Engel nie in einer physischen Daseinsform inkarniert waren, also mit ihrem Bewusstsein niemals die EINHEIT verlassen haben und daher die Probleme und Verstrickungen der Menschen nicht kennen, haben die Meister sehr wohl Inkarnationen auf der Erde gehabt, kennen also alle unsere Probleme und haben daher Verständnis und Mitgefühl für uns. Aufstieg heißt dabei, dass sie sich in ihren irdischen Inkarnationen so weit entwickelt haben, bis sie ohne den Übergang des Todes direkt in die Geistige Welt eingehen konnten. Von dort aus helfen sie uns bei unserer Entwicklung weiter und stehen uns beiseite.

Bekannt sind die persönlichen Schutzengel, von denen jeder Mensch wenigstens zwei hat. Weiter gibt es noch die Bezeichnung der Geistführer, die einem jeden Menschen ganz individuell zur Unterstützung dessen Entwicklung beiseite gestellt sind und durchaus auch wechseln können. Dies können z.B. Aufgestiegene Meister sein, aber auch bestimmte Erzengel.

Zu erwähnen ist noch das "Höhere Selbst". Es ist der Teil der eigenen Seele, der mit seinem Bewusstsein noch an die Einheit mit Gott angebunden ist und über unsere Aufgaben und den dahinterstehenden Sinn bestens Bescheid weiß.

Bildquelle: © Martin Heinz



0 Klicks
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 15. Januar 2011 um 15:19 Uhr
 
Die Dimensionen und Geistigen Ebenen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Samstag, den 24. Oktober 2009 um 12:14 Uhr

Ein Modell

Natürlich kann kein auch noch so gutes Channeling-Medium von sich behaupten, eine exakte Darstellung der Geistigen Ebenen und Dimensionen liefern zu können, zumal diese - falls sie überhaupt möglich wäre - den Verstand eines Menschen im physischen Bewusstsein vollkommen überfordern würde. Jedoch gibt es verschiedene Darstellungen, die zumindest nachvollziehbar sind. Eine dieser Darstellungen, die auch für mich selbst stimmig scheint, möchte ich Euch hier vorstellen:


Dimension Bezeichnung Beschreibung
12 Ebene des EINS-Punkt Alles Bewusstsein erkennt sich als völlig EINS, mit ALLEM-WAS-IST
11 Ebene des vorgeformten Lichts Metatron, Erzengel, Akasha-Ebene (enthält alle Akasha-Chroniken)
10 Quelle der Strahlen und der Elohim Entwurf der Schöpfungspläne. In dieser Dimension kann ein Gefühl für das "Ich" noch existieren.
9 Dimension der kollektiven Bewusstseine Kollektives Bewusstsein von Planeten, Sternensystemen, Galaxien, Dimensionen
8 Dimension der Gruppenseele Kein Ich-Bewusstsein, nur ein "Wir" wird empfunden
7 Dimension reiner Kreativität Licht, Geometrie, Ausdruck; letzte Ebene, in der man sich als Individuum wahrnehmen kann
6 Schablonen der DNS-Muster aller Spezies Lichtsprache, Farben, Töne; in dieser Dimension erschafft das Bewusstsein durch Gedanken
5 Lichtkörper-Dimension Man ist sich selbst als Meister und als multidimensionales Wesen bewusst. Man ist völlig geistorientiert.
4 Astralebene Ebene der Emotionen, gerade Verstorbene
3 Physische Dimension Materie


Die Geistführer befinden sich in Dimensionen ab der 5. Dimension aufwärts. Die Ebene der Erzengel ist die 11. Dimension.



0 Klicks
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 11. Mai 2012 um 11:24 Uhr
 
Die Hierarchien der Engel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Samstag, den 24. Oktober 2009 um 12:30 Uhr

Aus der christlichen Religion ist die folgende Darstellung der Engelhierarchien bekannt:

Erste Sphäre:

1. Seraphim

Sie sind Wesen reiner Liebe, es sind die himmlischen Heerscharen, die unentwegt Loblieder auf den Schöpfer und die Schöpfung singen, und durch diese Energie die Schöpfung am Leben erhalten. Die dabei entstehende Energie wird in alle Schöpfung hineingelenkt. Nur Wesen mit unvorstellbar hoher Schwingungsfrequenz können in diese Ebene hineingelangen.

2. Cherubim

Sie sind Engel der Weisheit, Wächter und Übermittler, die das Göttliche Licht in das gesamte Universum hineintragen. Sie sind auch die Hüter sämtlicher Sterne und des „Himmelsgewölbes“ (= alle Atmosphären der Planeten). Sie beaufsichtigen auch die himmlische Chronik. Einer von ihnen wurde nach dem Sündenfall der Torhüter zum Paradies.

3. Throne

Die Begleitengel der Planeten (in der Bibel wurde einer von ihnen von Hesekiel beschrieben in der Pfingstgeschichte als „Feuerzunge“ bzw. „Feuersäule“).

Auf die 3 obersten Ebenen strahlt das Licht Gottes und wird von diesen Ebenen in die anderen Ebenen hinunter transformiert.

Zweite Sphäre:

4. Herrschaften (Kyriothetes)

Sie dienen bei der Integration der spirituellen und materiellen Welten und regeln die Aufgabenbereiche der rangniedrigeren Engel. Sie dienen als Kanal für die Barmherzigkeit und Gnade Gottes. Sie pflegen keinen Kontakt zu Menschen, ermöglichen aber den Übergang (als Vermittler) zwischen physischer und spiritueller Welt.

5. Tugenden (Archai)

(Bis zu ihnen haben Menschen bewusst Kontakt gehabt.)

Sie sind dafür verantwortlich, dass große Mengen göttlicher Energie an jene Orte gesandt werden, wo sie gebraucht werden. Wenn mehrere Menschen sich versammeln um ihre Energie gemeinsam auf Engelsebene anzuheben, kann es geschehen, dass man von dieser Ebene Botschaften erhält. Diese Botschaften führen dann zu Quantensprüngen von Erkenntnissen.

6. Mächte (Elohim)

Sie sind Träger des menschlichen Bewusstseins und helfen bei Geburt und Tod (Geburtsengel „Hinbringer“, Todesengel „Abholer“) Zu ihnen gehören auch die Herren des Karmas (zeichnen alle Handlungen der Menschen in der Akasha-Chronik auf)

Dritte Sphäre:

7. Engelfürsten (Dynameis)

Sie sind Schutzengel mit der Aufgabe, Städte, Staaten, multinationale Gemein-schaften und jede größere Menschengruppe zu beschützen.

8. Erzengel (Archangeloi)

Sie sind jedem bekannt, wachen über alle anderen für uns tätigen Engel. Jeder Erzengel hat eine besondere Aufgabe auf der Erde übernommen. Die wichtigsten:

  • Erzengel Michael („Wer ist wie Gott“): Er steht für den Glauben, ist der Engel des Krieges, des inneren Kampfes, der Streitigkeiten. Beschützt auch den einsamen Reisenden. Er hilft bei der Bearbeitung von Karma und gibt Selbstvertrauen, Frieden, Schutz, Inspiration und Initiative. Er ist mit dem 1. Strahl (blau) verbunden.
  • Erzengel Jophiel: Er steht für die Beständigkeit, Göttliches Wissen und Weisheit und hilft, den Zugang zu allem Wissen des Universums zu erhalten. Er ist mit dem 2. Strahl (gelb, goldgelb) verbunden.
  • Erzengel Chamuel: Er steht für die Barmherzigkeit und aktive Intelligenz und hilft in der Partnerschaft sowie beim Erlernen der Universellen Liebe. Er ist mit dem 3. Strahl (rosa, pink) verbunden.
  • Erzengel Gabriel („Gott ist meine Stärke“): Er steht für die Hoffnung, Reinheit und Aufstieg, Reinigung und Klarheit und ist persönlicher Bote Gottes. Er ist mit dem 4. Strahl (kristallweiß) verbunden.
  • Erzengel Raphael („Gott hat geheilt“): Er steht für die Heilung (Wunderheiler). Er hilft dabei, dem Weg, der Wahrheit und dem Leben zu folgen und Erkenntnisse vom Kopf zum Herzen zu bringen. Er ist mit dem 5. Strahl (smaragdgrün) verbunden.
  • Erzengel Uriel („Feuer Gottes“): Er steht für Frieden und Ruhen und hat den Chaldäern die Kabbala geliefert. Er hilft bei der Erlernung der allumfassenden und bedingungslosen Liebe und unterstützt Kommunikation, Vergebung und Hingabe. Er ist mit dem 6. Strahl (rubin, gold) verbunden. Zu diesem Strahl gehört auch Jesus Christus (Ausübende Gnade, Frieden, Hingabe, Dienen, echtes Priestertum)
  • Erzengel Zadkiel: Er steht für die Transformation und hilft bei der Bearbeitung und Umwandlung alter Muster. Er ist mit dem 7. Strahl (violett) verbunden.
  • Erzengel Aquariel: Er steht für die Klarheit und die Weisheit und hilft dabei, das Wissen in sich selbt zu erkennen. Er ist mit dem 8. Strahl (aquamarin) verbunden.
  • Erzengel Anthriel: Er steht für die Harmonie, die Herzenswärme, die bedingungslose Liebe und hilft dabei, das Herz zu klären. Er ist mit dem 9. Strahl (magenta) verbunden.
  • Erzengel Valeoel: Er steht für den ewigen Frieden und ist mit dem 10. Strahl (gold) verbunden.
  • Erzengel Perpetiel: Er steht für Freude und Enthusiasmus und hilft bei der Verbindung mit der Liebe Gottes und der Konfrontation mit der eigenen Lebensaufgabe. Er ist mit dem 11. Strahl (pfirsichfarben) verbunden.
  • Erzengel Omniel: Er steht für die Transformation für den Aufstieg und ist mit dem 12. Strahl (opal) verbunden.
  • Erzengel Metatron: Für Klarheit, Erkenntnisse.

9. Engel (Angeloi)

Engel für alle möglichen und denkbaren Aufgaben, Schutzengel.

Jeder Mensch hat mindestens einen persönlichen Schutzengel, der ihn sein ganzes Leben lang begleitet.



0 Klicks
 
Die Aufgestiegenen Meister PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Samstag, den 24. Oktober 2009 um 12:42 Uhr

Die Aufgestiegenen Meister gehören in etwa zur 9. Ebene. Sie sind den höheren Bereichen der 7. Dimension zugeordnet.

Die bekanntesten aufgestiegene Meister sind:

  • El Morya (1. Strahl): Gottes Wille, Schutz, Selbstvertrauen. El Morya hilft bei der Bearbeitung von Karma.
  • Konfuzius (2. Strahl): Göttliche Weisheit und Erleuchtung, Wissen und Freude. Konfuzius hilft uns, den Göttlichen Plan zu erkennen.
  • Rowena, Orion und Angelika (3. Strahl): Universelle Göttliche Liebe. Diese meister helfen uns insbesondere in Angelegenheiten der Liebe und Partnerschaft, aber auch im Erlernen der Universellen Liebe.
  • Serapis Bey (4. Strahl): Disziplin, Stärke, Reinheit und Aufstieg. Serapis Bey hilft bei der Selbstbemeisterung, der Selbstvervollkommnung und dem Aufstiegsprozess.
  • Hilarion, Mutter Maria (5. Strahl): Wahrheit, Konzentration, Heilung, Harmonie, Heilung der Erde und der Menschen. Diese Meister helfen uns bei der Heilung und dabei, Erkenntnisse vom Kopf zum Herzen zu bringen.
  • Lady Nada, Jesus Christus (6. Strahl): Ausübende Gnade, Frieden, Hingabe, Dienen, echtes Priestertum. Diese Meister helfen uns, allumfassende und bedingungslose Liebe zu erlernen, das Be- und Verurteilen aufzugeben und sich selbst und anderen zu vergeben.
  • St. Germain (7. Strahl): Transformation und Umwandlung. St. Germain hilft uns durch die Reinigung mit der Violetten Flamme, alte Muster und karmische Verstrickungen umzuwandeln und aufzulösen und dadurch Freiheit zu erlangen.
  • Maha Cohan (8. Strahl): Klarheit und Unterscheidungsvermögen. Maha Cohan ermutigt uns, das in unserem Herzen vorhandene Wissen anzunehmen und so mit Klarheit zwischen Täuschung und Wahrheit zu unterscheiden.
  • Jesus Sananda (9. Strahl): Harmonie. Jesus Sananda hilft uns, unser Herz zu klären und zu bedingungsloser Liebe zu gelangen.
  • Kuthumi (10. Strahl): Ewiger Frieden. Kuthumi hilft uns dabei, die Verbindung zwischen Engeln und den Menschen herzustellen und in den Universellen Göttlichen Fluss zu gelangen.
  • Maitreya (11. Strahl): Göttliche Zielsetzung und Auftrag, Freude und Enthusiasmus. Maitreya hilft uns, unsere eigene Lebensaufgabe zu erkennen und mit Freude und Enthusiasmus anzunehmen.
  • Sanat Kumara (12. Strahl): Transformation, Verbindung mit der EINHEIT, Umwandlung, Wiedergeburt. Sanat Kumara hilft uns bei der Transformation für den Aufstieg und dabei, als Göttliche Seele wiedergeboren zu werden, also die Erinnerung an unseren Ursprung wiederzuerlangen.
  • Pallas Athene und Aeolus: Sie helfen bei der Traumarbeit und bei der Bewältigung materieller Probleme.
  • Lady Portia: Sie hilft beim Aufgeben von Be- und Verurteilen und beim Erlernen von Gerechtigkeit und Mitgefühl.
  • Lao Tse und Kuan Yin (manchmal auch als Kwan Yin bezeichnet): Sie stehen für die Barmherzigkeit und helfen dabei, Informationen aus vergangenen Zeiten zu erhalten. Kuan Yin ist auch besonders für die Unterstützung alleinerziehender Elternteile zuständig.
  • Djwal Khul: Hilft gemeinnützigen Organisationen.

Die hier aufgeführten Zusammenstellungen erheben natürlich weder Anspruch auf Vollständigkeit noch auf Richtigkeit. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Hinweise zur Verbesserung dieser Aufstellung nehme ich gerne an.



0 Klicks
 
Wie wir mit unseren Engeln Kontakt aufnehmen können PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Samstag, den 24. Oktober 2009 um 12:47 Uhr

Die Kontaktaufnahme mit Engeln und der Geistigen Welt wird als Channeling (vom englischen Wort "Channel" = Kanal) bezeichnet. Dabei stellt sich das Medium als Kanal für die Geistige Welt zur Verfügung. Das Medium muss sich hierzu in einen Bewusstseinszustand begeben, in welchem die Aktivität des Verstandes (linke Gehirnhälfte) weitestgehend zurückgefahren wird. Dies geschieht durch das Reduzieren der Gehirnfrequenz in den Bereich des Alpha- oder Teta-Zustandes.

Im Alpha-Zustand hat das Gehirn im Gegensatz zum normalen Wachzustand (Beta-Zustand, Schwingungsfrequenz ca. 20 - 40 Hz) eine Frequenz von um 10 Hz. Dieser Zustand entspricht dem Zustand bei Tagträumen oder in der Hypnose. Im Teta-Zustand wird die Tieftrance erreicht. Die Schwingungsfrequenz liegt etwa bei 3 - 7 Hz.

Während das Medium im Alpha-Zustand noch eine bewusste Restkontrolle des Verstandes aufrecht erhalten kann, z.B. um zu "prüfen", ob die Energie, mit der es verbunden ist eine positive, liebevolle Energie ist oder ob sich die Informationen in seinem Herz stimmig und richtig anfühlen, entfällt diese Kontrollmöglichkeit im Teta-Zustand. In dieser Tieftrance überlässt das Medium seinen Körper praktisch vollkommen dem gechannelten Geistwesen und kann sich hinterher auch nicht mehr an irgend etwas erinnern.

Ganz wesentlich dabei ist, das die Qualität und Richtigkeit der übermittelten Informationen davon abhängen:

  • welche Wesenheit gechannelt wird, bzw. aus welcher Ebene diese Wesenheit kommt
  • wie weit das Bewusstsein des Mediums entwickelt ist,
  • wie weit seine spirituelle Reife ist.

Wird eine gerade verstorbene Person gechannelt, wird diese kaum einen höheren spirituellen Reifegrad haben als eine andere auf der Erde lebende Person. Gerade verstorbene Personen befinden sich in der Astralebene, einer Dimension, in der noch die Illusion der Trennung existiert. Daher werden dessen Antworten selten die Qualität, Liebe und Weisheit der Antworten von Engeln und Aufgestiegenen Meistern haben.

Das Bewusstsein des Mediums wirkt auf die übermittelten Botschaften wie ein Filter, welches nur einen Teil Göttlicher Weisheit "hindurch lassen" kann, nämlich in dem Maß, wie die spirituelle Reife des Mediums es zulässt. Daher solltest Du, wenn Du die Beratung durch ein Medium aufsuchst, unbedingt beachten, dass Du nur die Informationen annimmst und für wahr erachtest, die sich für Dich selbst in Deinem Herzen auch als richtig, stimmig und wahr anfühlt.

Das Channeln erfordet auch eine umfassende Vorbereitung des Mediums. So ist zum einen vor dem Channeln die Erdung und Reinigung sehr wichtig, damit die Energie auch gut aufgenommen werden kann und vor allem, damit das Medium bedingt durch das Gesetz der Resonanz nur hochschwingende positive Energien channelt. Sobald das Medium schwere persönliche Probleme hat oder sich z.B. in Wut oder Aggressivität befindet, besteht die Gefahr, beim Öffnen des Kanals ebensolche Energien und Wesenheiten anzuziehen, die Wut und Aggressivität zum Ausdruck bringen. Daher ist zusätzlich zur energetischen Reinigung vor dem Channeling auch der energetische Schutz während dem Channeling unabdingbar. Werden diese Grundlagen beachtet, so kann nicht mehr viel passieren.

Hinweis: Wichtig ist hier die Disziplin, nicht mit der Arbeit zu "schlampen" und mal schnell etwas zu channeln, sondern sich immer wieder korrekt vorzubereiten, zu erden, zu reinigen und zu schützen, und auf das Channeln zu verzichten, wenn man zu viele destruktive unbearbeitete Emotionen in sich verspürt.

Die Informationen können dabei auf die unterschiedlichste Weise empfangen werden:

  • durch Bilder (3. Auge)
  • durch plötzliches Wissen (Kronenchakra)
  • durch das Hören von Stimmen (Kronenchakra)
  • durch das Wahrnehmen von Energien, Licht, Farbe (Kronenchakra, 3. Auge, Herzchakra)
  • durch das Wahrnehmen von Emotionen, Schwingungen (Solarplexuschakra)
  • und auf vielfältige weitere Weise

Jeder Mensch hat seine eigenen, zunächst bevorzugten Wahrnehmungskanäle. Nicht jeder empfängt klare Bilder oder hört Stimmen. Es ist also wichtig, die Kanäle, die einem selbst zur Verfügung stehen zu akzeptieren und zu trainieren.

Du möchtest mehr erfahren und selbst erleben, wie Du in Kontakt mit der Göttlichen Ebene kommen kannst? Dann melde Dich an zum ReCreate® Wochenendseminar "Channeling" (15. - 16.03.2014).

Hier gibt es ausführliche Informationen zu diesem Seminar. (Anmeldeschluss ist der 28.02.2014)

Hinweis: Voraussetzung für die Teilnahme an einem Channeling-Seminar ist, dass Du bereits Erfahrungen mit Meditation und Energiearbeit hast und seelisch stabil bist.



0 Klicks
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. Februar 2014 um 10:48 Uhr
 
Literaturempfehlungen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Samstag, den 24. Oktober 2009 um 12:51 Uhr


Im Folgenden findest Du einige Literaturempfehlungen zu diesem Thema. Eine Übersicht aller Empfehlungen ist auch auf der Seite "Bücher, CD`s, DVD`s" zu finden. Auf dieser Seite hast Du dann zusätzlich die Möglichkeit, als Kommentar eine eigene Rezension zu der Empfehlung zu schreiben.

Linda Roethlisberger

"Der sinnliche Draht zur geistigen Welt"

Bauer-Verlag, ISBN 3-7626-0498-3

Im wesentlichen enthält dieses Buch einen Kursus zur Ausbildung zum Medium. Die darin enthaltenen Aspekte der Lichtarbeit betreffen die Wirkung von Farben, die Arbeit mit Farben und Schutzvisualisationen, Meditationen, Erdung und Reinigung. Erdung, Reinigung und Schutz sind unbedingte Voraussetzung für das Arbeiten mit der Geistigen Welt, sei es in der Form von Energiearbeit oder als Medium.


Pete A. Sanders jr.

"Die Geheimnisse übersinnlicher Wahrnehmung"

Windpferd-Verlag, ISBN 3-89385-092-9

Hier erfährst Du alles über die verschiedenen "Kanäle" der übersinnlichen Wahrnehmung (Hellwissen, Intuition, Hellsehen, Hellhöhren, Hellfühlen, Hellsehen). Mir hat dieses Buch besonders geholfen, meine eigenen bevorzugten Kanäle zu erkennen und bewusst zu benutzen, anstatt mich auf die bei mir noch nicht so stark ausgeprägten Kanäle zu beschränken.


Susanne Hühn

"Channel werden für die Lichtsprache"

Schirmer-Verlag, ISBN 978-3897676688

Ein wundervolles Buch, welches uns zeigt, wer wir wirklich sind, warum wir hier sind, und wie wir lernen können, unseren Seelenplan zu erkennen und zu leben.


Sanaya Roman, Duane Packer

"Das Praxisbuch des Channelns"

Ludwig-Verlag, ISBN 3-778-77120-5

Eine hervorragende Einführung und Anleitung in die Technik des Channelns.


Claire Avalon

"Channeling - Die Weiße Bruderschaft"

Smaragd-Verlag, ISBN 3-926374-73-X

Claire Avalon erzählt über ihre Arbeit als Channel-Medium der Weißen Bruderschaft. Sie weist besonders auf die höhere Bedeutung dieser Arbeit und der erhaltenen Botschaften hin, die nicht dem persönlichen Vorteil des EGO`s, sondern nur der Weiterentwicklung der Seele dienen soll. Weiter gibt sie vertiefende Informationen zum Wirken der weißen Bruderschaft.

(Hinweis: Die "Weiße Bruderschaft" ist eine Gemeinschaft von Seelen, die - ursprünglich als Menschen inkarniert - sich so weit entwickelt haben, dass sie nun von der Geistigen Ebene aus dem Licht dienen.)


Anna Amaryllis

"Die Weiße Bruderschaft - Freunde im Licht"

Smaragd-Verlag, ISBN 3-926374-52-7

Ein Buch über die Weiße Bruderschaft und deren Arbeit. Viele der "Mitglieder" werden vorgestellt und ihre speziellen Aufgaben beschrieben.


Sieglinde Ranker

"Die Meister von Aura-Soma"

Falk-Verlag, ISBN 3-89568-030-3

Dieses Buch beschreibt die Meister der Weißen Bruderschaft, welche ihre Energien für Aura-Soma zur Verfügung gestellt haben. Die Meister kommen in gechannelten Botschaften selber zu Wort und beschreiben ihre Aufgaben.


Edwin Courtenay

"Reflexionen - Die Meister erinnern sich"

Edition Sternenprinz,  ISBN 3-929475-71-5

In diesem medial empfangenen Buch kommen die Meister der Weißen Bruderschaft selber zu Wort und erzählen von ihren früheren irdischen Inkarnationen als Mensch.





0 Klicks
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. Februar 2014 um 10:55 Uhr