Please update your Flash Player to view content.

Meine neue Meditations-CD

Channeling - Geführte Meditation auf CD

Channeling-CD

Text und Sprecher: Martin Heinz

Musik: Thomas Nolte

Hörprobe und Infos

Invokation des Erwachens

Die Meditation zum Lichtkörper-Prozess

Erwachen

Text und Sprecher: Martin Heinz

Musik: Thomas Nolte

Video-Meditation, Text, Beschreibung und

Freier Audio-Download

Terminkalender

Benutzeranmeldung

Unser Newsletter

Deine Nachrichten

Sie sind nicht eingeloggt.

Positive Realitätsgestaltung

ReCreate®

ReCreate

Meine neue Website zur Persönliche Schöpfung ist JETZT online!

www.recreate-coaching.de

Wer ist online

Wir haben 19 Gäste online

Besucher-Statistik

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute1718
mod_vvisit_counterGestern1233
mod_vvisit_counterDiese Woche2951
mod_vvisit_counterLetze Woche8881
mod_vvisit_counterDiesen Monat37112
mod_vvisit_counterLetzen Monat42080
mod_vvisit_counterGesamt5539462

Die Romanverfilmung

Banner
ReCreate® - Die Grundlagen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Sonntag, den 04. September 2011 um 11:59 Uhr

Die wohl wichtigsten Grundlagen der ReCreate®-Arbeit sind die geistig-spirituellen Gesetzmäßigkeiten. Diese müssen jedoch differenziert betrachtet werden, denn wir erschaffen unser Leben auf zwei Seinsebenen:

  • In den Dimensionen der physischen Welt (3. Dimension) und der Astralwelt (4. Dimension). Diese beiden Dimensionen befinden sich innerhalb der Dualität, der Welt der Polarität. Hier glauben wir an die Trennung, d.h. wir fühlen uns als individuelle Wesen, die vom gesamten Rest der Schöpfung getrennt sind. Innerhalb der Welt der Dualität existiert daher auch die Vorstellung von Gut und Böse sowie ein permanenter Glaube an Mangel. Beides führt dazu, dass die Welt in dem schlechten Zustand ist, den wir heute kennen. Operieren wir innerhalb der Dualität, so sind uns bestimmte Begrenzungen auferlegt, aus denen wir uns nur sehr schwer und oft nur mit großer Anstrengung befreien können. Innerhalb der Welt der Dualität existieren geistige Gesetze, die die Rahmenbedingungen bestimmen, innerhalb derer wir uns und unser Leben erschaffen können.
  • In den höheren Dimensionen (Dimensionen 5 bis 12), den Ebenen außerhalb der Dualität. In diesen Seinsebeben können wir uns zum Teil noch als "individuierte Anteile"* des einen Göttlichen Geistes erfahren, aber wir sind uns absolut unserer Verbindung mit ALLEM, WAS IST bewusst. Das heißt, dass wir hier keinerlei Mangelgefühle haben, sondern frei und ohne jedwede Begrenzung erschaffen. Dies ist auch die Ebene unserer Seele, und auf dieser Ebene entstehTraumen die Schöpfungspläne für unser Leben im physischen Seinsbereich.

Wollen wir Aspekte unseres Lebens verändern, die uns begrenzen, uns quälen oder (scheinbar) zum Opfer machen, so finden wir den Schlüssel zur Transformation unserer Begrenzungen im Kontakt mit unserer eigenen Seele und unserer wahren Göttlichkeit. Hierzu müssen wir alle diese Seinsbereiche berücksichtigen: Sowohl unsere Bewusstseinsebenen der 3. und 4. Dimension (Unterbewusstsein, Tagesbewusstsein, sowie die im Emotional- und Mentalkörper gespeicherten Informationen und Erinnerungen aus dem heutigen und den früheren Leben bzw. Inkarnationen), als auch unser Überbewusstsein, die Seelenebene und die höheren Ebenen außerhalb der Dualität. Es ergeben sich also 3 Ebenen der Schöpfung:

  1. Unterbewusstsein: Unsere unbewussten Glaubensvorstellungen, Vorstellungen an Begrenzungen, Erinnerungen an Traumata, Ängste. Hier treffen wir Entscheidungen aus Ängsten heraus: Wir wiederholen unsere alten Dramen.
  2. Bewusstsein: Unser physisches Tagesbewusstsein, die Ebene des Willens (EGO), die innerhalb der Illusion der Trennung operiert und versucht, "größer", "stärker", "besser" als "die Anderen" zu sein. Hier treffen wir Entscheidungen aus einem Mangelbewusstsein heraus.
  3. Überbewusstsein: Unsere Seelenebene. Auf dieser Ebene planen wir unsere Lebensumstände und unser Leben der nächsten physischen Inkarnation, um ganz bestimmte ERFAHRUNGEN machen zu können und um eine sehr hohe Vision auf einer spirituell hohen göttlichen Ebene in unseren Erfahrungsraum bringen zu können. Aspekte, die anderen Seelen und ganzen Seelengruppen in besonderer Weise bei ihrer Selbsterfahrung und Entfaltung dienen, können hier eine weitaus höhere Priorität einnehmen, als das persönliche "Vergnügen". Dabei muss gesagt werden, dass wir auf Seelenebene die größte Freude empfinden, wenn unser SEIN (und unser TUN ist nur Ausdruck unseres SEINS) dem umfassensten Aspekt Gottes dient und den maximalen Nutzen für ALLE ermöglicht.

Wollen wir uns selbst und unser Leben NEU ausrichten und die Erfahrung von Vollkommenheit, Freude, Enthusiasmus und Erfüllung in unser Leben bringen, so müssen wir ALLE diese Aspekte berücksichtigen, nicht bloß das Gesetz der Anziehung oder die Macht der Affirmation.

ReCreate® integriert alle diese Ebenen zu einem holistischen System und ermächtigt den Menschen, zurück zu der Vollkommenheit zu gelangen, die er schon immer hatte und damit sich selbst und sein Leben NEU zu erschaffen!

*Anmerkung: Das Wort "individuiert" ist eine Wort-Neuschöpfung von Neale Donald Walsch in den "Gesprächen mit Gott". Es bringt zum Ausdruck, dass wir im Grunde Teil eines Großen Ganzen (Gott) sind und uns nur deswegen als einzelnes Individuum erfahren können, weil wir uns durch den Schöpfungsprozess in Einzelaspekte ("individuierte Anteile") Gottes aufgespalten haben. Nur durch das Vergessen dessen, WAS WIR SIND, sind wir in der Lage, eine individuelle Einzelerfahrung zu haben und uns selbst erfahrungsgemäß kennenzulernen.

Bildquellen: ©www.fotolia.com #13459848 "orchid and sky", Foxy_A



0 Klicks
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 06. April 2012 um 13:13 Uhr